Was sind die Ursachen der erektilen Dysfunktion und wie heilen Sie es?

dysfunktion

Viagra kaufen – Hast du versucht, einen sehr intimen Abend mit deiner Frau zu planen, aber fühlte mich sehr enttäuscht, frustriert und beschämt, weil du schlaff geblieben bist? Oder einfach gesagt, du hast keine Erektion bekommen?

Dies geschieht bei 52 Prozent der Männer in ihren 40er bis 70er Jahren. Und wenn das Alter zunimmt, steigt auch der Prozentsatz.

Bevor Sie Panik und verbringen Sie alle Ihre hart verdienten Geld in Medikamente oder alternative Behandlungen, die gesagt werden, um sexuelle Lust zu erhöhen oder zu drängen, warum nicht bestimmen Sie zuerst die Ursachen der erektilen Dysfunktion in Ihrem Fall?

Es gibt viele Faktoren, die erektile Dysfunktion verursachen können, sagen Wissenschaftler. Und zum Glück haben die meisten von ihnen entsprechende Heilung oder vorbeugende Maßnahmen.

Die Ursachen der erektilen Dysfunktionen sind in zwei-psychologische und physikalische Faktoren kategorisiert.

Zehn Prozent der männlichen erektilen Dysfunktion wird durch psychologische Faktoren verursacht. Wenn Sie nervös sind, während Sie Liebe oder zu besorgt machen, dass Ihr Partner nicht sexuell zufrieden ist, dann sind die Ursachen der erektilen Dysfunktion in Ihrem Fall meist psychologisch. Sein zu ängstlich und nervös kann zu einem geringeren Blutfluss zum Penis führen, was wiederum verhindert, dass Penis hart und steif wird.

Um es noch schlimmer zu machen, sind diese psychologischen Probleme meist miteinander verbunden und neigen dazu, das Problem der erektilen Dysfunktion zu erhöhen. Sie können auch negative Auswirkungen auf Ihren Körper haben. Mehr als oft nicht können wir nicht unterscheiden, ob die wirklichen Ursachen der erektilen Dysfunktion bei einer Person psychische oder physikalische Faktoren sind, weil sie meist miteinander verknüpft sind. Das macht es sehr schwer, erektile Dysfunktion zu heilen. Deshalb, wenn Sie denken, Sie haben dieses Problem, sprechen Sie es mit Ihrem Partner und fragen Sie nach einem Experten die Hilfe, bevor Sie sich entscheiden, etwas zu tun.

Allerdings gibt es einige Fälle, wenn es leicht ist, die Ursache der erektilen Dysfunktion zu unterscheiden. Beantworten Sie diese Fragen. Kannst du eine Erektion mit einem Partner haben oder aufrechterhalten, aber das kannst du nicht mit deinem anderen Partner machen? Oder ist es einfacher für Sie, eine Erektion beim Masturbieren zu bekommen, als beim Umgang mit Ihrem Partner? Wenn Ihre Antworten auf diese beiden Fragen sind beide “Ja”, ist es wahrscheinlicher, dass die Ursache für Ihre erektile Problem ist geistig.

Wie kannst du das heilen? Sprechen Sie es mit Ihrem Partner aus. Normalerweise, wenn ein Paar mit Beziehungsproblemen ist, kann es auch beeinflussen Liebesspiel. Ist deine Beziehung auf den Felsen oder fühlst du dich unter Druck gesetzt? So lösen Sie alle Probleme zuerst in Ihrer Beziehung und dann sehen, was die Auswirkungen auf Ihr Sexualleben sein wird.

Andere Formen der psychologischen Ursachen der erektilen Dysfunktion sind Stress, Spannung, Depression, Angst, sexuelle Langeweile und niedrige Sexualtrieb. In diesen Faktoren, was Sie tun können, ist ein Experte zu konsultieren, mit dem Sie darüber reden können und sich auch hinsetzen und mit Ihrem Partner sprechen, damit sie Ihnen die Unterstützung geben kann, die Sie benötigen.

Die anderen Ursachen der erektilen Dysfunktion sind die physikalischen Faktoren. Diese machen 90 Prozent der erektilen Dysfunktionen aus. Beispiele dafür sind Faktoren sind Diabetes, Bluthochdruck, Bluthochdruck Cholesterin, Herzkrankheiten, Rauchen und schlechte Durchblutung. In der Regel können Medikamente, die von Männern aufgenommen werden, die die oben genannten Krankheiten haben, schwere Auswirkungen auf die erektile Dysfunktion haben. Allerdings sollten Sie Ihre Prioritäten gerade halten. Würdest du lieber ein tolles Sexualleben haben oder an Herzinfarkt sterben? Wenn Sie planen, Medikamente für erektile Probleme zu nehmen, konsultieren Sie zuerst Ihren Arzt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *